Hi-Cake
CATEGORIES
INGREDIENTS
  • Servings: 8
  • Kuchen:
  • 250 Gramm Kakaonibs
  • 250 Gramm Paranüsse
  • 250 Gramm Lucuma
  • 6 Esslöffel Agavendicksaft
  • 150 ml Wasser
  • Guss:
  • 2 Avocados
  • 30 Gramm rohes Schokoladenpulver
  • 2 Esslöffel Agavendicksaft
  • 60 ml Wasser
  • Dekoration:
  • 2 Esslöffel Gojibeeren
  • 2 Esslöffel getrocknete Cranberries
DIRECTIONS
  1. Kuchen:
  2. 1) Mahlen Sie die Nibs und die Nüsse separat in einem Hochleistungsmixer oder in einer Kaffemühle.
  3. 2) Geben Sie beides zusammen mit der Lucuma und dem Agavendicksaft in eine Rührschüssel. Mischen Sie die Zutaten mit der Hand.
  4. 3) Geben Sie nach und nach das Wasser hinzu und kneten Sie die Mischung zu einer Kugel, die Konsistenz sollte an einen dicken Teig erinnern.
  5. 3) Drücken Sie die Masse in eine Springform und stellen Sie diese für einige Stunden in den Kühlschrank.
  6. Guss:
  7. 1) Pürieren Sie alle Gusszutaten gleichzeitig. Wenn Sie kein Schokoladenpulver zur Verfügung haben können Sie auch Johannisbrotkernmehl oder Mesquitepulver als Ersatz nehmen. Pürieren Sie die Masse zu ein er dickflüssigen Creme.
  8. Zubereitung:
  9. 1) Sobald der “Teig“ fest ist können Sie ihn aus der Form nehmen und mit dem Guss bestreichen.
  10. 2) Dekorieren Sie den Kuchen mit getrockneten Gojibeeren und Cranberries.
RECIPE BACKSTORY
Aufgrund der großen Nachfrage ist hier nun ein Rezept für einen rohen Schokoladenkuchen, damit Sie sehen können, woher all die Begeisterung kommt. Dieser Kuchen steckt voller Nährstoffe, ein Stück ist eine vollwertige Mahlzeit voller Vitamine, Mineralien, Protein und gesunden Fetten. Einfach zuzubereiten und noch einfacher zu essen! Kennen Sie die Hi-bar? Es ist der erste rohe Schokoladenriegel, der im Vereinigten Königreich (und darüber hinaus!) verkauft wurde. Er besteht wie der Kuchen auch aus Kakaonibs und Paranüssen. Übrig gebliebener Kuchen kann luftdicht verschlossen für bis zu zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden.